aus dem Dezember 2021:

ab 01.01.2022 tritt unsere neue Beitrags- und Gebührenordnung in Kraft. –> Rechtliches –  BGO. Stand 01.01.2022 (als pdf)

Weiter erhöht sich die Verbrauchsgebühr von Netto 0,90 auf 1,10 Euro.

 

 

Beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof ist eine Normenkontrollsache anhängig.

Freifrau Monika von Freyberg und Wolfgang Gschwendner klagen gegen den Freistaat Bayern wegen Unwirksamkeit der Wasserschutzgebietsverordnung „Aumühle“

Der Wasserbeschaffungsverband wurde als Begünstigter der Wasserschutzgebietsverordnung zum Verfahren beigeladen. Die mündliche Verhandlung war am 23.11.2021. Leider konnte kein Urteil gefällt werden, es muss eine gutachterliche Stellungnahme abgewartet werden. Danach hoffen wir, dass dem Gericht genügend Fakten zur Urteilsfällung vorliegen.